Fachhochschule Salzburg

Innovativ in Lehre und Forschung
Hohe Erfolgsrate, geringe Dropout-Quoten, Studieninhalte, die die Praxis verlangt, klare Studienstrukturen und beste Jobchancen: nur einige Gründe, die ein Studium an der FH Salzburg so attraktiv machen.

Die Fachhochschule Salzburg wurde 1995 gegründet. Derzeit lassen sich rund 2400 Studierende an den beiden Standorten Campus Urstein und Campus Kuchl ausbilden. Hauptaufgabe der FH Salzburg  ist eine markt- und zielgruppengerechte Hochschulausbildung, die Qualität der Lehre wird durch regelmäßige Evaluierung der Studiengänge und der Institution gesichert. Forschung & Entwicklung sind – zusammen mit der Lehre – ein wichtiges Standbein. In Summe verfügt die FH über ein Forschungsvolumen von rund 2,7 Millionen Euro. Forschung „made by FH Salzburg“ zeichnet sich besonders durch Anwendungsorientierung und intensive Kontakte zu Wirtschaft und Industrie aus. Zusammen mit dem Josef Ressel Zentrum machen sie die FH Salzburg zu einem innovativen Partner für heimische Betriebe und nationale Unternehmen.
Die Fachhochschule ist ein attraktiver Arbeitgeber mit vielen Sozialleistungen, in deren Genuss 250 Personen als hauptberufliches Lehr- und Forschungspersonal sowie als Mitarbeiter in Service und Organisation kommen – Tendenz stark steigend. Gemeinsam mit 700 erfahrenen Lehrbeauftragten aus der Praxis garantieren sie eine wissenschaftlich fundierte, berufsnahe und moderne Hochschulausbildung.